Umweltbildung im Grünen

An wen wendet sich das Angebot

Das Angebot der “Umweltbildung im Grünen, ein Jahr auf der Streuobstwiese” richtet sich in der Regel an ältere Kindergartengruppen und Grundschulkinder.

Werden Einzelmodule gebucht sind natürlich auch gerne gemischte Gruppen erwünscht.

 

Ausgestaltung des Projektes

Das Projekt „Ein Jahr auf der Streuobstwiese“ ermöglicht es den Kindern, zusammenhängende Abläufe eines Lebensbereiches über ein Jahr zu erleben und mit zu gestalten.

Durch den Facettenreichtum, den die Lebensräume „Obstbaum“ und „Streuobstwiese“ bieten, werden mit spielerischen Aktivitäten alle Sinne der Kinder angesprochen. Verschiedenen Fähigkeiten wird man somit automatisch gerecht, jedes Kind kann sich optimal einbringen und entwickeln. Mit der Verantwortung der Gruppe für die Obstwiese und den neu gepflanzten Baum für ein Jahr entsteht ein guter Zusammenhalt in der Gruppe. Das gemeinsame Projekt verbindet.

 

Die Gruppenleiterinnen haben die Möglichkeit übers Jahr mit eigenen passenden Aktivitäten das Streuobstwiesenprojekt zu ergänzen.  Es besteht z.B. die Möglichkeit, eine Obstwiesen-Jahresmappe mit jedem Kind anzulegen, in die alle gesammelten „Werke“ des Jahres eingeheftet werden können und somit die vermittelten Inhalte über die Kindergartenzeit in Erinnerung bleiben.

Die Ausrichtung auf den ökologischen Pflanzenbau zeigt den Kindern über das Jahr, wie wir erfolgreich mit der Natur leben können und nicht gegen sie arbeiten müssen. Dies kann natürlich auch über die Obstwiese hinaus für andere Lebensbereiche, wie z.B. den Gemüseanbau, übertragen werden. Erlernt wird allerdings auch, dass in der Natur nicht jedes Jahr so abläuft wie die letzten Jahre. Gibt es im April z.B. nochmals starken Frost, gibt es im folgenden Herbst keine Äpfel.

 

Streuobstwiesen sind ein wunderbarer Ort, um über das ganze Jahr hinweg die Natur zu beobachten und Neues zu erlernen. Ein ganzer Jahreszyklus kann spielerisch erforscht und erlebt werden. Blüte, Blattaustrieb, Wachstum des Obstes, Ernte und Verarbeitung sind nur einige Aspekte, die im Laufe des Jahres Berücksichtigung finde

Im Winter stehen die Bäume kahl mit ihren knorrigen Rinden und bizarren Knospen in der Kälte. Tierspuren sind zu erkennen und Geschichten dahinter zu erfinden.

Im Frühjahr kommt das Leben wieder in die Bäume, die Obstblüte beginnt und erfreut uns jedes Jahr von neuem. Wir atmen auf und freuen uns auf das kommende Jahr.

Wenn es überall anfängt zu zwitschern und zu zirpen, die Wiesenblumen sich öffnen und lecker zu duften beginnen, ist der Sommer da.

Der Herbst bietet mit seinen leckeren Früchten und einer reichen Ernte den Höhepunkt des Streuobstwiesenjahres. Mit der Pflanzung von einem neuen Baum kann der ganze Kreislauf von Neuen beginnen.

Und wenn wir genau hinsehen, erkennen wir sicherlich auch das ganze Jahr einen Teil der über 5000 Tier- und Pflanzenarten, die sich auf der Streuobstwiese zu Hause fühlen und somit ein einzigartiges Ökosystem gestalten.

 

Sie haben Interesse und möchten weitere Infomationen?

Dann sprechen Sie mich gerne an

Dipl. Ing. Carola Drüsedau
Streuobstpädagoge
Bahnhof Densberg 1
34632 Jesberg

06695 / 911 912
www.gruen.land
info@gruen.land